Begegnungskaffee am Sonntag, 12. Februar

Begegnungskaffee in der Markthalle am Sonntag, 12. Februar, von 14 bis 17 Uhr

MELLRICHSTADT (sto)     Das Programm klingt unspektakulär und einfach und ist doch so wichtig. Das Programm heißt: sich zu begegnen, kennen zu lernen und auszutauschen.  Die Gelegenheit dazu bietet sich für die einheimische Bevölkerung wie auch für die Asylbewerber und Flüchtlinge (Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft und der dezentralen Wohnungen) am Sonntag, 12. Februar, beim Begegnungskaffee von 14 bis 17 Uhr in der Markthalle.

Das Solidaritätsteam Mellrichstadt freut sich, dass die Neubürger die Bewohner der Stadt mit landestypischen Kuchen und Gebäck verwöhnen wollen und lädt dazu ein, neugierig zu sein und die Speisen zu probieren. Auch der Helferkreis steuert einige Kuchen bei, so dass sicher eine breite Auswahl angeboten wird.

Um Kontakt zu knüpfen, gibt es rund um die Markthalle wieder alle Möglichkeiten dazu, zum Beispiel beim Kicker spielen, bei einem Tischtennis-Match oder bei spannenden Spielen mit den Kindern.

Das Solidaritätsteam sucht Verstärkung: Wer gerne basteln, malen oder sonst in irgendeiner Weise kreativ mit Kindern arbeiten möchte, kann sich gerne melden. Einmal in der Woche, am Mittwochnachmittag, wird in einem Raum der GU ein solches kreatives Arbeiten angeboten.  Zum anderen werden für  den Donnerstagnachmittag noch Aufsichtspersonen für den Computerraum im Treffpunkt gesucht.

Wer gerne mitmachen möchte, so die Bitte aus dem Helferkreis,  kann sich unter Telefon (09776) 9798 oder am Sonntag bei den Helferinnen und Helfern erkundigen. Wer das Solidaritätsteam auf andere Weise unterstützen möchte, darf es gerne tun.

Beim Begegnungstreffen am Sonntag werden auch wieder Kleidung und Haushaltswaren für den Alltag angeboten. Wie es in den Einladungsschreiben heißt, gilt dies nicht nur Flüchtlinge.

Der Nähkurs läuft zur Freude des Solidaritätsteams dank der zahlreichen Nähmaschinenspenden prima. „Die Anleiterinnen und ihre Klienten sind sehr zufrieden“, so das erste Fazit. Voller Stolz zeigen die Frauen die Ergebnisse ihrer neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten und nähen und nähen. Jetzt werden Stoffe, Bügeleisen und Bügelbretter gebraucht.